Death Valley




Auf dem Weg vom Sequoia-Nationalpark Richtung Las Vegas kommt jeder durch das Death Valley.

Das Tal des Todes liegt in der Mojave-Wüste und der tiefste Punkt des Tales liegt 85,95 Meter unter dem Meeresspiegel. Deswegen ist der Death-Valley-Nationalpark auch der trockenste Nationalpark in den U.S.A.

Am Tag meines Besuches zählte das Thermometer 123 Grad Fahrenheit, was 50 Grad Celsius entspricht. Dementsprechend sind Ausflüge in dieser Region eher was für Hartgesottene. Mir persönlich kam es jedenfalls nicht ganz so heiß vor. Das lag wohl eher an der extremen trockenen Hitze. Aber für fünf Panoramen hat es dennoch gelangt.

Drei der Bilder entstanden an der durch das Daeth Valley führenden Hauptstraße und zwei der Bilder im Bereich der Wanderdünen.


Nachfolgend die Bilder aus der Panorama-Tour in einer kleinen Übersicht:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.