Fasaneriesee



Fasaneriesee


Im Stadtteil Feldmoching-Hasenbergl liegt im Münchner Norden der Fasaneriesee. Er ist einer der Gewässer der Dreiseenplatte. Ursprünglich war es ein Baggersee, der aufgrund des Rangierbahnhofs entstanden ist.

Der Fasaneriesee ist ein Badesee, der von den Gästen – ob jung, ob alt – sehr gut angenommen wird. Rund um den See gibt es Liegewiesen satt. Der reichhaltige Baumbewuchs spendet bei vielen Plätzen ausreichend Schatten.

Der Fasaneriesee dehnt sich über einer Fläche von 14,7 Hektar aus. Die Tiefe beträgt zwischen 5,7 und 8,5 Metern. Am Westufer befinden sich mehrere Sportplätze, an denen Volleyball, Fußball, Tischtennis oder Federball gespielt werden kann. Sogar einen kleinen Skatepark findet man dort.

Der sonnige Tag, an dem ich den Fasaneriesee aufgesucht habe, zeigt das Gewässer von seiner besten Seite. Leider war zu dem Zeitpunkt der Wasserstand etwas niedrig.

Entstanden sind zwei Panoramen: eines am südwestlichen Ufer und eines in 50 Metern Höhe. Die Luftaufnahmen habe ich mit einem Multikopter (sog. „Drohne“) aufgenommen.

 

Quelle: Auszüge aus Wikipedia


Nachfolgend die Bilder aus der Panorama-Tour in einer kleinen Übersicht:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.