St. Paul




Die katholische Pfarrkirche St. Paul, auch Paulskirche genannt, ist die erste Pfarrkirche der Ludwigsvorstadt in München.

St. Paul zählt mit dem 97 Meter hohen Kirchturm zu den höchsten und den mächtigsten Kirchenbauten Münchens. Die Höhe der beiden Westtürme beträgt 76 Meter. Genauso lang ist die Gesamtlänge der Paulskirche.

Der Grundstein wurde schließlich am 29. Juni 1892 durch Erzbischof Antonius von Thoma gelegt.

Sie wurde 1892 bis 1906 im neugotischen Stil errichtet. Am 8. Dezember 1903 wurde der Hochaltar eingeweiht. Nach Abschluss der Arbeiten ist Die Kirche St. Paul am 24.06.1906 eingeweiht worden.

Im Zweiten Weltkrieg wurde St. Paul Ende 1944 schwer beschädigt und in den 1950er Jahren wiederhergestellt.

Ein weiteres Unglück ereilte die Paulskirche: am 17.12.1960 streifte ein amerikanisches Militärflugzeug die Spitze des Hauptturms und fiel an der nahegelegenen Martin-Greif-Straße auf eine Trambahn. Das Unglück forderte 52 Tote.

Mit Genehmigung des Erzbistums München-Freising durfte ich dort ein 360 Grad Panorama aufnehmen. Die Bilder fertigte ich in Dreier-Belichtungsreihen an (eine Aufnahme normal, eine über- und eine unterbelichtet). Die Fotos setzte ich über die Funktion „Exposure Fusion“ in der Stitchingsoftware zusammen und erhielt so einen sehr großen Dynamikumfang im Gesamtbild.

Genießen Sie einen Rundblick in der Kirche St. Paul und bewundern Sie in Ruhe die Innenansicht.

Quelle: Auszüge aus Wikipedia