Bayerische Zugspitzbahn



Bayerische Zugspitzbahn


In der Nähe des Verkehrsmuseums steht auf der Theresienhöhe ein ausgesonderter Triebwagen der Bayerischen Zugspitzbahn. Sie war ursprünglich noch auf der Strecke einer von vier noch betriebenen Zahnradbahnen in Deutschland eingesetzt. Der Weg führte von Garmisch-Partenkirchen auf den höchsten Berg Deutschlands, die Zugspitze.

2007 wurde die Zugspitzbahn für die Auszeichnung als „Historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst in Deutschland“ nominiert.

Zur Betriebseröffnung der Bayerischen Zugspitzbahn im Jahre 1930 gab es zwölf Lokomotiven, die mit maximal 13 km/h bergauf- und abwärts unterwegs waren. Die Triebwagen sind 6,3 Meter lang und 28,7 Tonnen schwer.

An dem schönen Tag habe ich die Bayerische Zugspitzbahn panografiert. Ich habe dieses Panorama mit einer 3er Belichtungsreihe erstellt, um den Dynamikumfang der Umgebung besser einfangen zu können.

 

Quelle: Auszüge aus Wikipedia


Nachfolgend die Bilder aus der Panorama-Tour in einer kleinen Übersicht:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.