Alter St. Peter




Zwischen dem Marienplatz und dem Viktualienmarkt auf dem Petersbergl gelegen befindet sich die Pfarrkirche Sankt Peter. Sie zählt zu Münchens Wahrzeichen und wird auch Alter Peter genannt.

Urkundlich ist sie das erste Mal 1226 erwähnt und 50 Jahre später durch eine prunkvollere gotische Basilika ersetzt worden. Weitere 50 Jahre darauf brannte sie bis auf die Außenmauer nieder und wieder hergestellt. Weitere Umgestaltungen fanden im 18. Jahrhundert statt.

Während des Krieges 1944 / 1945 wurde der Alte Peter fast komplett zerstört. Durch unzählige Spenden begann der Wiederaufbau 1946, der sich bis 28.10.1951 hinzog.

Zu den bedeutendsten Kunstwerken von St. Peter zählt der barocke Hochaltar mit seinen Figuren. Weitere Kunstwerke befinden sich in Form der Deckenfresken und anderen Teilen der Innenräume.

Mit Genehmigung des Erzbistums München-Freising durfte ich dort ein 360 Grad Panorama aufnehmen. Die Bilder fertigte ich in Dreier-Belichtungsreihen an (eine Aufnahme normal, eine über- und eine unterbelichtet). Die Fotos setzte ich über die Funktion „Exposure Fusion“ in der Stitchingsoftware zusammen und erhielt so einen sehr großen Dynamikumfang im Gesamtbild.

Genießen Sie einen Rundblick in der Kirche Alter St. Peter und bewundern Sie in Ruhe die Innenansicht.

Quelle: Auszüge aus Wikipedia